Der sprachgesteuerte Lautsprecher, der Ihren Alltag erleichtert.

In Kooperation mit & &

22.09.2017 - 10:00 Uhr Liano

Besondere Momente mit Google Home.

Gemeinsam mehr lachen, Spaß haben, tanzen und entspannen. Google Home hilft uns als persönlicher Assistent dabei, viele Dinge des Alltags per einfachem Sprachbefehl zu erledigen, um die besonderen Momente zuhause nicht mehr so leicht zu verpassen.

Ohne die Hände zu benutzen können wir mit dem smarten Lautsprecher quasi auf Zuruf gezielt das Angebot abrufen, auf das wir gerade Lust haben – alles was wir sagen müssen ist „Ok Google“ oder „Hey Google“, denn Google Home ist immer bereit, wenn wir es sind:

Und schon beantwortet es uns Dinge, die wir gerne wissen möchten. Egal ob es dabei um das aktuelle Wetter oder um die Hausaufgaben der Kinder geht. Die Familie von Markenjury-Mitglied reile hat bereits einiges dazugelernt und dabei ganz viel Spaß gehabt:

[…] Wir wissen jetzt auch, wie weit es zum Mond ist und fragen morgens, ob ein T-Shirt ausreicht, oder lieber doch die Regenjacke mit in die Schule muss. Mein Sohn (7) tanzt täglich mehrmals durchs Haus. […]

reile ist auch überzeugt von den Möglichkeiten, mit Google Home verschieden Aufgaben des Alltags zu erledigen, wie beispielsweise Artikel zur digitalen Einkaufsliste hinzuzufügen oder einen Timer zu stellen - wie es auch Markenjury-Mitglied Glanzleistung macht:

Also wir sind auch sehr begeistert. Mal fix ein Timer programmiert für den Erkältungstee. Wenn man rumhampelt, wünscht Google GUTE BESSERUNG. Die Wikipedia Einträge sind toll - nutzt man ja sonst kaum online. Auch, dass man sich Zitate des Tages oder Sprüche und Witze vorlesen lassen kann, ist toll. Radio hören klappt super.

Zuckersüß ist auch der Umgang der Kids von Markenjury-Mitglied puppiluppi mit Google Home, bei denen der smarte Lautsprecher in aller Früh begrüßt wird und gar nicht mehr wegzudenken ist:

Google Home hat seinen Platz in der Küche gefunden. Jeden Morgen wird das neue Familienmitglied fröhlich von den Jungs mit einem 'Hey Google, guten Morgen!' begrüßt und sie lachen jedes Mal, wenn eine lustige Antwort kommt. [...] Heute Abend werden wir die Lampen testen. Ich bin gespannt, ob sie uns auch so begeistern wie Google Home.

@all: #bemoreathome - was sind Ihre besonderen Momente zuhause mit Google Home?


22 Kommentare

Knuddelamy • 22.09.2017 - 10:49 Uhr

Besondere Momente bedeuten ab sofort auch wieder die Hände frei zu haben, denn egal ob Google mir von meinem bevorstehendem Tag erzählt, die Lampen per Zuruf erhellen oder der Fernseher bedient werden kann. Es macht unheimlich viel Spaß und vorallem auch meiner Tochter, denn Google kann sie verstehen, was bei einem anderen Gerät nicht funktionierte und so kann sie ihren Wissensdurst stillen, in dem sie Google fragen stellt, wie backe ich Brot oder woraus Wolken bestehen oder wie der Regenbogen entsteht. Es ist wirklich fabelhaft für die ganze Familie.

Liano • 25.09.2017 - 08:54 Uhr

@Knuddelamy: Yeah! Das klingt super! 😊 Weiterhin ganz viel Spaß mit dem smarten Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt.

Ostwestf4le • 22.09.2017 - 11:15 Uhr

Ich mag es, morgens vor dem Frühstück die neuesten Nachrichten vorgetragen zu bekommen und meinen Google Kalender chechen zu lassen. So startet der Tag perfekt.

Spannend sind auch Gespräche am Essenstisch im Rahmen der Familie. Wenn eine Frage zu einem schulischen Gebiet unbeantwortet ist, hilft Google Home auf die Sprünge.

Erdnussl • 22.09.2017 - 12:54 Uhr

Mein Tag mit Google Home startet, indem ich morgens erstmal die wichtigsten Nachrichten und das Wetter checke. Außerdem lasse ich mich mit allen Kalenderinhalten des Tages briefen. Abends wird für die ganze Familie gekocht. Google Home assistiert mir hierbei mit den pfiffigsten Rezepten. Ein echter Mehrwert!

Liano • 25.09.2017 - 08:59 Uhr

@Erdnussl: 👍 Das hört sich gut an! Wir freuen uns total, dass Sie der sprachgesteuerte Lautsprecher in vielen Situationen des Alltags begleitet und unterstützt. Helfen Sie mit Ihren Highlights rund um die Nutzung von Google Home auch allen anderen Interessierten und berichten Sie in Web-Reportagen in sozialen Netzwerken, auf eigenen Blogs und in Form von Produktbewertungen in geläufigen Online-Shops von Ihren Erfahrungen mit dem Google Assistant.

Fiffel • 22.09.2017 - 12:57 Uhr

Der Tag beginnt mit Musik per Zuruf über sportify. Genial. Danach wird die Frage gestellt, wie das Wetter wird und was heute so ansteht im Terminplaner.
Auch bei den Hausaufgaben hat meine große Tochter (9) jetzt eine Hilfe ;) da wird öfter auch mal geschummelt....:)
Der Kleine (2) liebt die Kindermusik per Zuruf und tanzt den ganzen Nachmittag herum.
Die Lampen im Schlafzimmer gehen automatisch vor dem Wecker an ( sensationell ) und man wacht entspannter auf.
Alles in Allem sind wir schlauer, entspannter und haben mehr Spaß...warum haben wir das nicht schon früher entdeckt ? 🤗

sternchen0609 • 22.09.2017 - 13:17 Uhr

Bei uns steht Google Home im Schlafzimmer, so das wir einen wunderbaren Wecker haben und auch schöne Musik beim relaxen. Bei uns ist es auch nicht anders, wie bei den anderen Mittester. Wir fragen Frühs auch immer, wie das Wetter wird, so das unsere Kinder sich gerecht anziehen können. Unsere Kinder gefällt Google Home auch, und sie können wenn sie mal eine Frage haben einfach und bequem Google Home fragen, wenn Mama und Papa es nicht wissen. Einfach genial.

FranWa • 22.09.2017 - 13:56 Uhr

Wir nutzen Google Home jeden Tag mit der Frage, was denn heute anstehe, da man quasi Wetter, Termine und Radio Nachrichten mit einer Frage beantwortet bekommt. Danach starten wir unsere Playlist. Die Philips Lampen regulieren wir auch über Google Home, lediglich Chromecast und Google Home haben sich noch nicht miteinander angefreundet. Aber das kriegen wir auch noch irgendwie hin. Momentan muss Netflix noch vom Handy aus gestartet werden, anstatt auf Zuruf durch Google Home. Hin und wieder hängt sich Google Home auch auf oder "verschluckt" ganze Satzteile, doch mit der Aufforderung zur Wiederholung erübrigt sich das Ganze dann ganz schnell. Oft höre ich die Antwort, dass es Google leid tue oder er nicht weiß wie weiter geholfen werden kann, da noch gelernt wird. Da hoffe ich, dass da noch ganz viel getan wird. Ansonsten eine wirklich gute Innovation!

Fabs1981 • 22.09.2017 - 14:03 Uhr

Bei uns ist Google Home schon nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken. Das Wohnzimmer ist wieder mehr zu einem Familientreffpunkt geworden, seitdem Google Home dort sein zu Hause gefunden hat. Jeder kann mit der Sprachsteuerung innerhalb von Sekunden seine Musik streamen und präsentieren. Außerdem kann je nach Stimmung direkt mit einem Wort die gewünschte Playlist aufgerufen werden. Den Klang finden wir alle für den Hausgebrauch perfekt. Die Sprachsteuerung funktioniert sogar noch aus der benachbarten Küche. Ob Musik oder Radio, alles funktioniert einwandfrei!
Eine weitere viel genutzte Funktion ist auch Dank des Chromcast die Verbindung zum TV Gerät. Das Anschließen ging in Sekunden, bei Fernsehern mit HDMI und USB Anschluß benötigt man nicht einmal eine externe Stromquelle. Videos, Fotos, etc sind sofort per Sprachsteuerung auf dem TV Bildschirm.
Auch das Beantworten lassen von allgemeinen Fragen erleichtert den Alltag. Fragen bei den Hausaufgaben, Öffnungszeiten, Wetter, Nachrichten, Uhrzeit, etc, Google Home hat meistens eine Antwort darauf.
Zudem steuern wir unsere Wohnzimmerbeleuchtung über Google Home. Dieses ist durch das Vernetzen mit Philips Hue möglich. Ob das Ändern der Farben , das Dimmen der Beleuchtung oder einzelne Lampen ausgeschaltet werden sollen, alles geschieht ohne Probleme. Sobald fest steht, ob wir Google Home behalten können, werden für die anderen Zimmer Lampen nachbestellt. Diese werden simpel mit der vorhandenen Anlage einfach gekoppelt.
Auf jeden Fall kann behauptet werden, Google Home erleichtert unsern Alltag. Man entdeckt jeden tag neue Funktionen und Möglichkeiten. Die Community in etlichen Foren ist schon nach so kurzer Verkaufszeit riesig und man kann sich über alles schnell austauschen oder Tipps und Anregungen bekommen.
Wir sind absolut begeistert!

Zum Schluss noch ein interessanter Aspekt; Ich arbeite in der Gesundheitsbranche und habe dort schon häufig meiner Begeisterung freien Lauf gelassen. Wenn Google Home mir, als gesunden Menschen das Leben schon erleichtert, wäre es gerade bei Seh- oder stark körperlich behinderten Menschen eine andere Dimension der Unterstützung.

Liano • 25.09.2017 - 09:13 Uhr

@Fabs1981: Wow 😊 - was für eine tolle Zusammenfassung Ihrer Highlights mit Google Home! Wir freuen uns total, dass Sie Google Home voll und ganz im Familienalltag unterstützt. Auch den Aspekt, mit dem sprachgesteuerten Lautsprecher auch seh- und körperlich eingeschränkten Personen zu helfen, finden wir wirklich klasse 👍 ❤ - das geben wir gerne an unsere Ansprechpartnerin Jana aus dem Google Team weiter! Helfen Sie jetzt auch anderen Interessierten mit Ihren Highlights mit Google Home weiter, indem Sie ihnen mit Web-Reportagen in sozialen Netzwerken, auf eigenen Blogs und in Form von Produktbewertungen in geläufigen Online-Shops von Ihren Erfahrungen mit dem Google Assistant berichten. Wir sind gespannt! Vergessen Sie nicht, uns im Anschluss dazu, Ihre Links zu übermitteln, damit auch Jana und das gesamte Google Team von Ihren Web-Reportagen im Internet erfahren können.

FranWa • 22.09.2017 - 15:34 Uhr

So ihr Lieben, mit etwas googlen habe ich die Option gefunden. Jetzt funktioniert auch Netflix über den Sprachbefehl, sodass heute Abend mein Mann direkt seine Serie gucken kann ohne noch das Handy in die Hand nehmen zu müssen. Auch die anderen Apps habe ich bei der Gelegenheit im Google Home Menü verknüpft. Das ist ganz schön versteckt gewesen, aber wer sichert, der findet. Jetzt habe ich bereits online nach weiteren Erweiterungsoptionen zum perfekten Smarthome gesucht und bin gespannt wofür bzw womit wir uns zu Hause erweitern werden. Wahnsinn was alles tatsächlich möglich ist.

Liano • 25.09.2017 - 09:09 Uhr

@FranWa: Supi, dass Sie bereits im Internet Hilfe finden konnten. Bei weiteren Fragen können Sie sich natürlich auch jederzeit gerne direkt an uns wenden. Das gesamte Markenjury-Team (googlehome@markenjury.de) steht jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

julie-1 • 22.09.2017 - 20:40 Uhr

Ich kann mich den anderen nur anschließen. Bei uns steht Google Home im Wohnzimmer. Ich freue mich darüber, jeden Tag die aktuellen Nachrichten zu hören. Außerdem ist es toll, die Musik von Spotify auf Zuruf starten zu können. Da fällt mir ein, dass ich mir Chromecast Audio auch noch zulegen werde. :)
Google Home hilft mir beim rechnen, wenn ich Maße für meine Näharbeiten brauche und sucht passende Rezepte für den Abend raus.
Einige Fragen müssen allerdings ziemlich genau formuliert werden, damit Google Home sie versteht und oft kann noch keine Auskunft gegeben werden. Ich hoffe, dass sich das mit der Zeit bessern wird. Alles in einem bin ich bisher aber ziemlich zufrieden. :)

riciavi • 23.09.2017 - 09:20 Uhr

Die Berichte klingen alle super. Insbesondere das Licht steuern finde ich total spannend.
Wie gut funktioniert es das er euch versteht? Ich habe Alexa und oft macht sie Sachen die ich nicht wollte oder versteht einfach nichts. Funktioniert es besser? Hat jemand Erfahrungen mit Alexa und kann das vergleichen?

Sandi73 • 23.09.2017 - 13:10 Uhr

Ich höre mir morgens gerne die Nachrichten an und höre danach Radio.

lexa130200 • 23.09.2017 - 16:21 Uhr

Einfach der Hammer! Jeden morgen die neusten Nachrichten. Jederzeit die Musik hören auf die man Lust hat. Meine Tochter liebt es mir Google home Hausaufgaben zu machen. Es ist sooo umfangreich, bin gespannt was wir noch alles tolles entdecken werden.

Liano • 25.09.2017 - 09:21 Uhr

@lexa130200: Halten Sie uns und alle anderen Interessierten auf jeden Fall auf dem Laufenden. Wie Sie das am Besten machen können, erfahren Sie unter Web-Reportagen: So geht's!. Wir sind richtig gespannt auf Ihre Web-Reportagen im Internet und Ihre Highlights mit dem sprachgesteuerten Lautsprecher.

ameryjoline • 23.09.2017 - 19:55 Uhr

Google Home sieht nicht nur schick aus, sondern macht auch noch richtig Spaß. Vor allem die Lichtschaltung ist klasse. Gerade unseren Kindern gefällt es sehr gut. Es ist schon super, dass man die Lampen verschiedenfarbig leuchten lassen kann und zudem auch in mehreren Stufen dimmen kann. Die Einrichtung dafür war zwar nicht sooo schwierig, aber dennoch hätte ich mir eine genaue Anleitung gewünscht, was man zuerst macht. Wir haben auch Probleme mit Google Chromcast. Aber das wird schon noch. Da muss ich mich nochmal reinfuchsen. Was ich ein wenig schade finde, dass es von Google Home nicht einen kleinen, kostengünstigen "Abklatsch" gibt so wie bei Alexa Echo und Alexa Echo dot. Ich muss mich ja nun entscheiden wo ich Google Home stehen haben will. Aufgrund der Lampe natürlich im Wohn-/Esszimmer. Leider kann ich dann ja nicht den Wecker benutzen. Und einen 2. Google Home würde ich mir dafür nicht kaufen. Das ist ein wenig schade, weil man sonst ja auch im Obergeschoss die Lampen nutzen könnte. Ansonsten bin ich sehr zufrieden. Gerade weil Google Home natürlich über Google läuft und daher auch mehr weiß als Alexa, die mit Bing läuft. Allerdings würde ich mir wünschen, dass ein "Google" reicht und nicht OK Google oder Hey Google. Bei den 2 Wörtern ist eins zu viel, finde ich.

Liano • 25.09.2017 - 09:28 Uhr

@ameryjoline: Bei Fragen, wie z.B. zu Google Chromecast, können Sie sich jederzeit gerne direkt an uns wenden. Das gesamte Markenjury-Team (googlehome@markenjury.de) steht Ihnen jederzeit gerne für Fragen zur Verfügung. Ansonsten finden Sie viele weitere Informationen zur Chromecast Nutzung mit Google Home auch auf den Google Home-Hilfe Seiten. Weiterhin ganz viel "Ok, Google"-Spaß😊!

sternchen0609 • 24.09.2017 - 12:21 Uhr

Hallo miteinander.

Nun sind fast zwei Wochen, nach Erhalt von Google Home u. den Phillips Hue Lampen, zum Testen, vergangen. Wir hatten uns sehr gefreut so ein wertvolles Paket zum Testen zu bekommen, das erste Mal Überhaupt.
Gleich am Anfang muss ich sagen, beides sind nur nette Spielzeuge, woran man leicht die Lust verliert. An sich ist die Idee mit der Sprachsteuerung nicht schlecht u. bei manchen Dingen recht hilfreich. Aber selbst bei manch simplen Fragen, konnte es mir nicht weiterhelfen, weil es immer noch dazu lernen muss.
Auch das OK Google ist nicht die perfekteste Lösung, jeder müßte sein eignes Aktivierungswort fest legen könne.
Die Kinder hatten natürlich Spaß u.es kamen so mach kuriose Antworten zu Tage, die ein Lächeln hervor gebracht haben. Aber mittlerweile ist das Interesse verflogen.
Wecker, Radio , Terminplaner sind alles nützliche Dinge, hat aber mein Handy auch, u. es erinnert mich genau so daran wie Google Home.
Interessant wird es erst wenn man einen komplett aus gestatten Haushalt, mit Smart Home Geräten hat u. diese durch Sprachsteuerung steuern kann, wie die mitgelieferten Phillips Hue Lampen.
Und jetzt dazu, einzigster Kritikpunkt ist, das nur Lampen mit einer E27 Fassung darin enthalten waren. Da wir zu 90% nur Lampen mit einer E14 Fassung besitzen. Installation u. Inbetriebnahme waren kindereinfach. wie schon in einigen Kommentaren erwähnt wurde, ist das beide Hände voll waren u. man durch Sprachsteuerung das Licht aus oder an machen konnte. Aber nur in Verbindung mit einem Hue gesteuerten Fernseher machen die Lampen so richtig Spaß.
Mein Fazit zu beiden , nette Spielerei, Erweiterungsfähig. Mal sehen was die Zukunft bringt, es ist ja schließlich noch nicht so lange auf dem deutschen Markt

mari90 • 25.09.2017 - 10:43 Uhr

Google Home ist bei uns schon ein fester Bestandteil in unserem Alltag. Fragen werden schnell beantwortet ohne das man groß im Internet googlen muss.
Die Soundqualität ist der Wahnsinn !
Die Installation der Geräte war einfach , einfach der App folgen.
Bei Phillips Hue gab es erste Startschwierigkeiten , die Lampen haben nicht gepasst, was ich aber schnell mit einem Adapter lösen konnte.
Alles in allem eine feine Sache die wir nicht mehr missen möchten.

produkttesterinsh • 25.09.2017 - 12:53 Uhr

Mit „Ok Google“ stellte ich schon viele Fragen, steuerte Musik und Videodienste, und hörte mir Radiosender bzw. aktuelle Nachrichten (u.a. Verkehrs- oder Fluglage, Reisewetter) an. Dies ist eine wahre Bereicherung im Haushalt. Zudem zeichnet sich der Lautsprecher durch ein wirklich handliches und modernes Design aus.
Etwas Luft nach oben gibt es dennoch. Nicht selten stößt Google Home an seine Grenzen und es kommt die Ansage:
„Entschuldige, ich weiß noch nicht, wie ich da helfen kann, aber ich lerne noch“.
Dies passierte z.B. sehr oft bei etwas spezielleren Fragen, wie zB. Low Carb Rezepte, Mürbeteig, Musik Tina Turner, Gartentipps etc.). Hier konnte mir Google Home leider nichts dazu sagen, aber dies kommt vielleicht auch noch.

produkttesterinsh • 25.09.2017 - 13:10 Uhr

Meinen ausführlichen Bericht habe ich gerade bei amazon veröffentlicht:
https://www.amazon.de/gp/cdp/member-reviews/A32NR9G3Q53I8S/ref=pdp_new_read_full_review_link?ie=UTF8&page=1&sort_by=MostRecentReview#R26CRGI7ZT9D3G

Liano • 26.09.2017 - 13:16 Uhr

@produkttesterinsh: Wow! Super, Ihre Web-Reportage auf Amazon! Wir sind schon total gespannt, weitere Web-Reportagen von Ihnen zu lesen und freuen uns auf die nächsten Tage in dieser spannenden Markenjury-Aktion😊! Vergessen Sie nicht, uns die Links zu Ihren Online-Beiträgen über den "Mein Bereich" zu übermitteln. Denn nur so kann auch unsere Ansprechpartnerin Jana und das gesamte Google Team von unseren Highlights und Ihrem Engagement erfahren. ;)

Reini82 • 25.09.2017 - 22:35 Uhr

Ich bin echt begeistert von dem Teil! Wir vergessen gerne morgens mal den Radio einzuschalten bevor wir uns an den Frühstückstisch setzen - ab jetzt kein Problem mehr :-)

Auch die Steuerung der Phillips Hue Lampen ist echt eine Schau - wenn diese auch nicht immer sauber erkannt wird und man ab und zu die Befehle auch mehrmals absetzten muss!

Alles in allem ist das System aber recht gelungen wie ich finde!

murdock1980 • 27.09.2017 - 13:58 Uhr

Als erstes werden auch die Nachrichten morgens angehört und natürlich die Wetterdaten.
Dann gibt es noch ein wenig Musik und schon muss ich google verlassen ^^
Am Nachmittag fragen unsere Kinder gerne nach Tieren und deren Geräuschen, das ist ein toller Spass.

Nachttier • 29.09.2017 - 01:38 Uhr

3 Befehle und in wenigen Sekunden verwandeln sanfte Beleuchtung, ruhige Musik und ein prasselndes Kaminfeuer auf dem Fernseher das Wohnzimmer in eine magischen Ort der Entspannung.

Liano • 29.09.2017 - 15:50 Uhr

@Nachttier: Oh, das klingt wirklich richtig gemütlich und sehr entspannend :)

Sarahhe • 03.10.2017 - 19:55 Uhr

Jetzt im Herbst basteln wir viel mit den Kindern. Klebrige und schmutzige Hände sind kein Problem mehr für uns. Wir steuern Kinderlieder und Licht einfach per Sprachsteuerung.
Meine Tochter mit 4 Jahren kann sogar Google schon sagen was sie hören will oder welche Farbe das Licht haben soll. Ein Riesen Spaß!

niriko • 04.10.2017 - 17:44 Uhr

Huhu, hat jemand hier das Google Home mit einem der Konkurrenten verglichen? Wie sind die Ergebnisse ausgefallen? Wir haben ein Konkurrenzprodukt, da wäre es natürlich spannend zu wissen wie welcher Assistent mit den jeweiligen Bedürfnissen der Nutzer umgeht.

Nach oben