In Kooperation mit & &

Google Home

Der sprachgesteuerte Lautsprecher, der Ihren Alltag erleichtert.

FAQ - Antworten auf häufige Fragen.

Google Home

Im Folgenden finden Sie Antworten auf häufig gestellte Fragen (FAQs) zu Google Home - dem smarten Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt.

Allgemeine Informationen zu Google Home

Fragen zu technischen Details von Google Home

Fragen zum Einrichten von Google Home

Fragen zur Google Home App

Fragen zur Datensicherheit von Google Home

Fragen zur Erhältlichkeit von Google Home

Fragen zum Philips Hue Starter Set

Was ist Google Home?

Google Home ist ein sprachgesteuerter Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt, der Ihnen Fragen im Alltag schnell beantworten kann. Er kann aber noch viel mehr. Ganz gleich, ob Sie Antworten von Google wünschen, Musik hören möchten, Hilfe bei Ihren alltäglichen Aufgaben brauchen oder Ihr Smart Home steuern wollen. Alles, was Sie sagen müssen, ist „Ok Google“ oder „Hey Google“ und der smarte Assistant steht Ihnen hilfreich im Haus zur Seite. So lassen sich viele Dinge des Alltags noch einfacher erledigen und Sie haben mehr Zeit für gemeinsame Momente.

Wobei kann mich Google Home im Alltag unterstützen?

Mit diesen Funktionen unterstützt Google Home Sie, Ihre Familie im alltäglichen Leben:

  • Antworten von Google erhalten:
    Mit Google Home können Sie Google Fragen stellen. Der Google Assistant greift zur Beantwortung auf verschiedene Google-Dienste wie die Websuche, Maps, YouTube und viele andere zurück. So erhalten Sie aktuelle Informationen in Echtzeit, beispielsweise zu Wetter, Verkehr, Finanzthemen und zu Sportergebnissen. Zusätzlich können Sie Nachrichten von Google Partnern wie zum Beispiel Tagesschau, Deutschlandfunk, RTL Radio Deutschland, Bild, Der Aktionär, Deutsche Welle, n-tv und Giga erhalten. Auch über Geschäfte in Ihrer Nähe weiß Google Home Bescheid. Fragen Sie z. B. einfach „Ok Google, wo ist die nächste Apotheke?“ und danach „Ok Google, wann macht sie zu?“.

  • Musik hören:
    Wann immer Sie Lust haben, Musik zu hören oder gemeinsam im Wohnzimmer herumzutanzen – Google Home macht es möglich. Mit einem einfachen Sprachbefehl können Sie Ihre Songs, Playlists, Künstler, Alben und Radio von Spotify, Deezer, TuneIn und Google Play Musik über Google Home abspielen lassen. Die Multiroom-Funktion ermöglicht es Ihnen, Google Home, Google Chromecast Audio und weitere Geräte zu gruppieren, sodass Sie den gleichen Song in jedem Raum hören können. Google Home ist zur Zeit nur für die vorgenannten Musikdienste optimiert. Für die Nutzung eines Musikdienstes kann der Abschluss von ggf. kostenpflichtigen Abos erforderlich sein.

  • Den Alltag organisieren:
    Zu Hause gibt es immer eine Menge zu tun. Mit Ihrer Zustimmung kann Google Home Sie und Ihre Familie unterstützen und Sie zum Beispiel über Ihre Termine, Reiseplanung und den schnellsten Weg zur Arbeit informieren. Darüber hinaus stellt Google Home Wecker, kann Timer starten und Sachen auf Ihre Einkaufsliste setzen.

  • Ihr Smart Home steuern:
    Google Home verbindet sich nahtlos mit Ihren kompatiblen smarten Geräten und schaltet auf Wunsch zum Beispiel das Licht im Wohnzimmer ein. Es unterstützt beliebte Smart-Home-Systeme wie zum Beispiel Philips Hue, WeMo, Tado, LIFX, Netatmo und TP-Link. Außerdem können Sie mit Hilfe von Google Home und Google Chromecast auch Videoinhalte von Netflix (Netflix-Abo vorausgesetzt) und YouTube per Sprachbefehl auf Ihre Fernseher streamen.

Welche Dinge kann ich Google Home fragen?

Grundsätzlich können Sie Google Home alles fragen – probieren Sie es einfach aus. Dank mehr als 18 Jahren Entwicklung der Suchfunktion kann Ihnen der sprachgesteuerte Lautsprecher mit Google Assistant Antworten geben, die besser auf Sie zugeschnitten und relevanter für Sie sind. Darunter zum Beispiel:
Fakten & Infos, Definitionen & Schreibweisen, Umrechnung von Maßeinheiten, Übersetzungen und mehr
Informationen zu Sport, Ligen und Mannschaften erhalten
Informationen zu Aktienkursen und Finanzen erhalten

Wie werde ich mit Google Home zum DJ?

Verknüpfen Sie Ihre Musikdienste wie Spotify, Deezer, Google Play Musik oder TuneIn mit Google Home und starten sowie steuern Sie Ihre Musik, Nachrichten und ihr Radio mit einem einfachen Sprachbefehl:
Musik – Wählen Sie Musik Ihres von Google Home unterstützten Musikdienstes nach Interpret, Titel, Genre, Album, Playlist oder je nach Stimmung oder Aktivität aus.
Nachrichten – Holen Sie sich die neuesten Nachrichten aus Quellen, denen Sie vertrauen.
Radio – Hören Sie sich beliebte Radiosender an.

Wie kann mir Google Home helfen, meinen Alltag zu organisieren und zu planen?

Google Home kann Ihren Alltag erleichtern, indem er Ihnen hilft, diesen zu organisieren und zu planen. Mit Ihrer Zustimmung in der Google Home App merkt sich Google Home, was für Sie wichtig ist, und informiert Sie beispielsweise über Ihre Fluginformationen, Ihr Tagesprogramm, den Verkehr auf Ihrem Arbeitsweg und vieles mehr. Mit dem smarten Lautsprecher wird Ihr Alltag ganz nebenbei einfacher – fragen Sie einfach Google Home:
Route berechnen und Informationen zu Pendelstrecken erhalten
Wetterinformationen und Wettervorhersagen erhalten
Informationen zu lokalen Unternehmen erfragen
Flugstatus überprüfen und Fahrten bei Google Home planen
Assistant den Parkplatz merken lassen
Artikel kaufen und Einkaufslisten verwalten
Wecker stellen und verwalten
Timer stellen und verwalten

Welche Möglichkeiten habe ich, mein Smart Home mit Google Home zu steuern?

Mit Google Home können Sie Ihre kompatiblen Smart-Home-Geräte steuern. So lassen sich per Sprachbefehl beispielsweise Filme in Ihrem Wohnzimmer auf ihrem Fernseher mit angeschlossenem Google Chromecast oder mit integrierter Chromecast-Technologie abspielen, Songs auf Boxen mit Hilfe von Chromecast Audio oder integriertem Chromecast anhören oder smarte Beleuchtung ansteuern. Wie genau dies funktioniert, erfahren Sie auf den Google Home-Hilfe Seiten:
YouTube-Videos mit Google Home auf Fernsehern abspielen
Serien und Filme über Google Home abspielen
Audios mit Google Home auf Boxen und Fernsehern abspielen
Multiroom-Gruppenwiedergabe mit Google Home
Lampen mit Google Home steuern

Kann ich mich von Google Home bei Langeweile unterhalten lassen?

Na klar! Verschönern Sie Ihren Tag oder testen Sie Ihr Allgemeinwissen mit Witzen, Quizspielen, Spielen und anderen interessanten Dingen bei Google Home.

Warum versteht Google Home meinen Befehl nicht?

Am besten funktioniert die Spracherkennung, wenn Sie kurz abwarten nachdem Sie „Ok Google“ oder "Hey Google" gesagt haben. Erst dann hört Ihnen Google Home aktiv zu. Falls das kleine Licht rot leuchtet, aktualisiert sich das System gerade und ein Update wird geladen. Dies geschieht vollkommen automatisch. Warten Sie in diesem Fall einfach einen kleinen Moment, bis das Update abgeschlossen und das Gerät wieder voll einsatzbereit ist.

Mit welchen Produkten ist Google Home kompatibel?

Google Home ist mit vielen Produkten und Diensten kompatibel, die Sie bereits kennen und mögen. Darunter zum Beispiel bekannte Musikdienste wie Spotify oder Google Play Musik, Smart-Home-Systeme wie die von Philips oder WeMo, Streamingdienste wie beispielsweise Netflix oder YouTube, die Streaming Media Player Google Chromecast und Google Chromecast Audio sowie viele anderen.
Hier finden Sie die Liste mit allen zurzeit kompatiblen Diensten.

Wie groß und schwer ist Google Home?

Der smarte sprachgesteuerte Lautsprecher, in dem der Google Assistant steckt, bringt 477 g auf die Waage, ist 142,8 mm hoch und hat einen Durchmesser von 96,4 mm.

Was wird benötigt, um Google Home einzurichten?

Um Google Home in Ihren eigenen vier Wänden einzurichten, benötigen Sie eine Steckdose, ein Google Home-Gerät, ein mobiles Android oder iOS-Endgerät (wie zum Beispiel ein Smartphone oder Tablet) und Zugriff auf Ihr gesichertes WLAN mit Internetverbindung.

Wie starte ich Google Home?

Die Einrichtung von Google Home ist ganz einfach: Schließen Sie das Netzkabel an Google Home an und stecken Sie anschließend das Netzteil in eine Steckdose. Danach können Sie mit der Einrichtung von Google Home starten: Laden Sie sich dazu die Google Home App herunter und installieren Sie diese auf Ihrem Smartphone oder Tablet. Gehen Sie hierzu einfach in den App Store bzw. Google Play Store und suchen Sie nach „Google Home“ oder verwenden Sie folgenden Link zum Download der App: g.co/home/setup. Achten Sie darauf, dass Ihr Smartphone oder Tablet mit demselben WLAN verbunden ist, über das Sie auch Ihr Google Home-Gerät einrichten möchten. Öffnen sie nun die Google Home App. Sie führt Sie schrittweise durch die Inbetriebnahme von Google Home. Sollten Sie Hilfe benötigen, schauen Sie auf den Google Home-Hilfe Seiten vorbei.

Wozu benötige ich die Google Home App?

Die Google Home App ist notwendig, um Google Home nutzen sowie mit anderen Smart-Home-Geräten verbinden zu können. Sie finden die App in Ihrem App Store bzw. Google Play Store, wenn Sie nach „Google Home“ suchen. Alternativ können Sie auch folgenden Link auf Ihrem mobilen Endgerät zum Download verwenden: g.co/home/setup.

Welche Einstellungen kann ich mit der Google Home App treffen?

Mit der Google Home App können Sie Google Chromecast- (Chromecast, Chromecast Ultra, Chromecast Audio, Fernseher oder Boxen mit integrierter Chromecast-Technologie) und Google Home-Geräte einrichten und steuern. Zudem haben Sie die Möglichkeit, nach Ihrer Lieblingsmusik, TV-Sendungen und Videos zu suchen, um sie auf den Fernseher und die Boxen zu streamen.
Unter „Konto“ können Sie Ihre Google-Kontoeinstellungen anpassen, unter „Geräte“ Einstellungen für Ihr Google Home-Gerät treffen, unter „Dienste“ sämtliche funktionsbezogene Google Assistant-Einstellungen bei Google Home und anderen Geräten einstellen und unter „Meine Aktivitäten“ Ihre Daten kontrollieren und steuern.

Welche Systemvoraussetzungen müssen für die Installation der Google Home App gegeben sein?

Die Google Home App ist kompatibel mit Mobilgeräten mit den Betriebssystemen Android 4.2 oder höher bzw. iOS 8 oder höher. Hinweis: Google Home kann nicht auf einem Computer eingerichtet werden.

Welche Daten speichert Google Home von mir?

Viele der hilfreichen Funktionen von Google Home basieren auf Daten. Je mehr Google Home von Ihnen weiß, desto nützlicher ist es für Sie. Daher werden Sie während der Einrichtung nach Ihrer Zustimmung gefragt, damit Daten wie Ihre Adresse oder Kalendereinträge verwendet werden können. Wichtig für Sie zu wissen: Sie können diese Einstellungen jederzeit ändern und unter “meine Aktivitäten” auch gespeicherte Daten über ihre Kommunikation mit Google Home einsehen und entfernen.

Zeichnet Google alle meine Gespräche auf?

Google Home hört fortlaufend für kurze Zeitabstände (von wenigen Sekunden Dauer), ob das Hotword „OK, Google” oder „Hey, Google“ ausgesprochen wurde. Die Aufnahmen, die bei diesen Prüfungen gemacht werden, werden wieder gelöscht, wenn das Hotword nicht erkannt wurde. Außerdem werden diese Informationen nicht vom Gerät übertragen, bis das Hotword ausgesprochen wird. Wenn Google Home erkennt, dass Sie „Ok Google“ gesagt haben, leuchten die LEDs oben auf dem Gerät auf. Dieser Status bedeutet, dass das Gerät aufnimmt. Google Home nimmt auf, was Sie sagen, und sendet die Aufnahme (einschließlich der wenige Sekunden langen Aufnahme des Hotwords) an den Server, um Ihrem Wunsch nachzukommen. Die Audioaufnahmen werden nicht in Ihrem Google Konto gespeichert, sie können aber die Transkription ihre Anfragen jederzeit in "Meine Aktivitäten" löschen. Wenn Sie das Gerät gerade nicht benutzen wollen, können Sie mit der Taste auf der Rückseite des sprachgesteuerten Lautsprechers das Mikrofon auf „stumm“ schalten oder den Stecker herausziehen.

Kann ich die über Google Home erhobenen Daten löschen?

Sie haben jederzeit die Möglichkeit, frühere Suchanfragen, den Browserverlauf und sonstige Aktivitäten in Ihrem Google-Konto zu löschen. Sie haben die Kontrolle über Ihre Daten und können Ihren Verlauf jederzeit löschen. Um Aktivitäten, die in „Meine Aktivitäten“ gespeichert sind, zu finden und zu löschen, können Sie sich in Ihrem Google-Konto einloggen. Dort finden Sie unter „Meine Aktivitäten“ all Ihre gespeicherten Aktivitäten. Bitte beachten Sie: Wenn Sie eine Aktivität löschen, kann diese Aktion nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Weitere Informationen zur Datensicherheit finden Sie in der Rubrik Datenschutz auf den Google Home-Hilfe Seiten oder unter https://privacy.google.com/.

In welchen Farbvarianten ist Google Home erhältlich?

Die Textilbasis in der Farbe Schiefer ist im Standard-Lieferumfang von Google Home enthalten. Damit Google Home jedoch noch besser zum Stil Ihres Zuhauses passt, ist die Basis zusätzlich in Metallmaterialien in zwei weiteren Farben erhältlich: Kupfer & Karbon. Durch einfaches Drehen lässt sie sich jederzeit austauschen – so können Sie Ihr Gerät schnell & einfach personalisieren.

Wo gibt es Google Home zu kaufen?

Google Home ist seit Dienstag, dem 8. August 2017, für 149 EUR (Unverbindliche Preisempfehlung) bei MediaMarkt, SATURN, mobilcom-debitel, Conrad, Cyberport, Tink, EP, Medimax, Gravis, Otto und im Google Store erhältlich sein.

Weitere Informationen erhalten Sie auch auf der offiziellen Google Home Website sowie auf den Google Home-Hilfe Seiten.

Was ist Philips Hue?

Philips Hue ist ein smartes LED-Lichtsystem mit App-Steuerung, das brillantes und energiesparendes LED-Licht mit intuitiver Technologie kombiniert. Gekoppelt mit Google Home haben Sie mit Philips Hue die Möglichkeit, Ihr persönliches Lichtambiente auf Zuruf zu steuern.

Was ist im Lieferumfang des Philips Hue Starter Sets enthalten?

Das Philips Hue Starter Set enthält 3 LED-Leuchtmittel sowie die Philips Hue Bridge mit Netzteil und LAN-Kabel.

Welche Möglichkeiten habe ich mit Philips Hue?

Energieeffiziente LED-Lampen erwecken Philips Hue zum Leben und verströmen helles Licht in verschiedenen Farben für Ihre täglichen Aktivitäten, besonderen Momente und für Stimmungen, in die Sie ganz persönlich eintauchen können. Sie lassen sich dimmen, können blinken oder pulsieren. Das Philips Hue System können Sie über jedes mobile Gerät via App steuern, wo auch immer Sie sind. Zusätzlich lässt sich die Philips Hue App mit Google Home verbinden. Damit ist es möglich, die Beleuchtung Ihrer vier Wände allein mit Ihrer Sprache zu verändern. Mit Philips Hue können Sie zum Beispiel die Helligkeit steuern, Timer stellen oder Farben wechseln.

Welche Funktion hat die Bridge von Philips Hue?

Die Bridge bildet das Herz Ihres Philips Hue Systems. Sie fungiert als drahtloser Hub und verbindet Ihr Smartphone oder Tablet mit Ihren Philips Hue Lampen und Leuchten. Über eine einzige Bridge können Sie bis zu 50 Philips Hue Leuchtmittel und Zubehör steuern. Sie wird über Ihren Router an das WLAN angeschlossen und verbindet Ihr System über das Internet auch mit der Außenwelt. So können Sie Ihre Beleuchtung von unterwegs steuern und weitere raffinierte Funktionen nutzen. Die Bridge ist Bestandteil aller Philips Hue Starter Sets, Sie können sie aber auch separat erwerben und einfach Ihr eigenes Philips Hue System zusammenstellen.

Wie nehme ich Philips Hue als Smart-Home-Gerät mit Google Home in Betrieb?

Um die Philips Hue LEDs mit Sprachbefehlen nutzen zu können, müssen Sie folgende Schritte befolgen:

  1. Schließen Sie die Philips Hue LED Lichtquelle(n) an Ihre Stromversorgung an und schalten Sie die Lichtschalter ein.
  2. Schalten Sie die Bridge ein und verbinden Sie sie mit Ihrem Wi-Fi-Router.
  3. Laden Sie sich die Philips Hue App herunter und befolgen Sie die weiteren Schritte zum Einrichten Ihres persönlichen Lichtambientes.
  4. Gestatten Sie der Google Home App den Zugriff auf Philips Hue.
    Weitere Informationen zum Philips Hue Starter Set finden Sie auf der Philips Hue Website.


    Google Home ist ausschließlich für ausgewählte Musik- und Videodienste optimiert. Ggf. sind kostenpflichtige Abonnements/Zahlungen erforderlich.
    Google Home erfordert ein WLAN-Netzwerk, eine Steckdose und ein kompatibles Mobilgerät (Android, iOS). Die Mindestanforderungen an das Betriebssystem finden Sie unter g.co/home/req.
    Für Smart-Home-Features sind kompatible Smart-Home-Geräte zusätzlich erforderlich (z. B. Google Chromecast oder Philips Hue Lichtsystem).