Der Blick in den Tiegel

Mit Unterstützung von & & &

12.04.2019 - 12:00 Uhr Team | Markenjury

EpiSkin – für eine Welt ohne Tierversuche

Schon vor vierzig Jahren rekonstruierte L’Oréal menschliche Haut im Labor, um Tests an Tieren zu vermeiden. 1989 war schließlich ein Meilenstein erreicht: Seitdem verzichtet das Unternehmen komplett auf den Einsatz von Tierversuchen bei Kosmetikprodukten - 14 Jahre bevor dies gesetzlich gefordert wurde.

EpiSkin Forschung bei L’Oréal Paris

L’Oréal Forschung

Bei der Entwicklung alternativer Methoden zur Sicherheitsbewertung von Kosmetika leistete L’Oréal Pionierarbeit und hat seit über 30 Jahren eine Vorreiterrolle. Insbesondere die Entwicklung des EpiSkin-Verfahrens ermöglicht es, die Wirksamkeit und Sicherheit von Kosmetikprodukten ohne Einsatz von Tieren zu testen. Bei EpiSkin handelt es sich um eine Nachbildung der Epidermis, also der äußeren Zellschicht der Haut. Zudem hat die L’Oréal Forschung auch die Cornea (äußere Augenhaut) sowie weitere Schleimhäute rekonstruiert und damit von den Behörden anerkannte, alternative Testverfahren etabliert. Entsprechend der europäischen Gesetzgebung hat L’Oréal 2013 auch Tests von Inhaltsstoffen an Tieren endgültig eingestellt.

Weltweites L’Oréal Paris Engagement

Weltweites L’Oréal Engagement

L’Oréal testet keinen seiner Inhaltsstoffe an Tieren und ebenso keines seiner Produkte. Die Produkte werden jedoch auch in China verkauft. Die dortigen Behörden verlangen für bestimmte Produkte immer noch Tierversuche und führen diese eigenständig durch. Aufgrund der Präsenz auf dem chinesischen Markt kann L’Oreal besser dazu beitragen, auch diese Tierversuche abzuschaffen. Denn das Unternehmen setzt sich vor Ort sehr stark dafür ein, dass alternative Testmethoden anerkannt werden. So wird der Großteil der Produkte, wie z. B. Make-up und Shampoos, die L’Oréal in China verkauft, bereits nicht mehr an Tieren getestet. Zudem hat das Unternehmen im Jahr 2014 ein EpiSkin-Center in Shanghai eröffnet, wo die rekonstruierte Haut produziert werden kann, um In-vitro-Sicherheitstests als Alternative zu den Tierversuchen zu entwickeln. L’Oréal stellt diese Technologie auch den chinesischen Behörden zur Verfügung.

Wie sehr achten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung darauf, dass eine Marke Verantwortung übernimmt – z. B. beim Thema Tierschutz?


1232 Kommentare

Sandy21028 • 16.04.2019 - 13:54 Uhr

Finde ich sehr gut und ich achte in den letzten Jahren immer mehr darauf!

Goldkaeferlena • 16.04.2019 - 14:11 Uhr

Die Übernahme von Verantwortung erachten ich für sehr wichtig. Bsdonders Tier- und Umweltschutz sind da zentrale Themen. Auch vwenn L'oreal negiert, das sie Tierverusche unternehmen, wundert es mich, dass es immer wieder in den Medien rumgeistert. Interessant finde ich übrigens den Radiospot des Managements, den ich kürzlcih gehört habe...

ichprobiersmal2018 • 16.04.2019 - 14:13 Uhr

Man darf eines nicht vergessen, Loreal ist der größte Beautykonzern überhaupt und hat nebenher auch nach alternativen Methoden gesucht. Und andere "naturkosmetikfirmen" die nach außen eine saubere Weste vermitteln wollten, haben sich ne Zeit lang ebenfalls auf Tierversuche gestützt. Dies galt letztendlich dem Endverbraucher, nämlich uns allen (was es nicht besser macht), und so lange keiner sich damit intensiv beschäftigt hat und nichts in den Medien war, hat keiner groß danach gefragt, was schlimm ist, weil viele die Augen verschließen. Ähnlich ist es mit Tierpelz..alle kaufen Pudelmützen und keiner liest im Schild, ob es tatsächlich Echthaar ist oder nicht..Man sollte sich schon infomieren und dann entscheiden.
Nichts desto trotz sollte es mittlerweile soviele Alternativmethoden geben, dass Tiere unversehrt bleiben, denn jedes Lebewesen hat ein Recht auf Leben.

Blacklady91 • 16.04.2019 - 14:25 Uhr

Ehrlich gesagt habe ich mir darüber bisher keine Gedanken gemacht aber ich finde es gut, dass darauf verzichtet wird.

honey66 • 16.04.2019 - 15:09 Uhr

Mir ist es wichtig dass auf Tierversuche verzichtet wird! Ich finde es sehr gut dass L'Oreal transparenter wird und man einsehen kann in wie weit die Forschung betrieben wird.

selin • 16.04.2019 - 15:14 Uhr

Das ist einer der Gründe dass ich L'Oréal benutze, somit auch die Richtige Entscheidung.

NiliBine70 • 16.04.2019 - 15:16 Uhr

Ich wünsche mir schon, dass von Regierungsseite Verbote ausgesprochen werden, wenn mit Tierversuchen gearbeitet wird, wobei ich glaube, dass das nicht kommen wird.

Umso schöner, dass es Firmen gibt, die sich den Tierschutz ernsthaft auf die Fahne schreiben und dann auch bis ins kleinste darauf achten, dass sie selbst und ihre Zuhändlerfirmen auf Tierversuche verzichten.

Conte • 16.04.2019 - 15:25 Uhr

Mir ist es sehr wichtig, das eine Firma nicht nur Verantwortung im Tierschutz sondern in allen Belangen. Es betrifft auch Mitarbeiter, Zulieferer etc. ♥

Denise11 • 16.04.2019 - 15:32 Uhr

Ich finde das sehr sehr wichtig! Es ist mehr als grausam Versuche an Tieren durchzuführen. Sie sind Lebewesen , die jeder respektieren sollte. Ich hoffe das irgendwann alle Unternehmen diesem Weg folgen werden.

Wurli74 • 16.04.2019 - 15:34 Uhr

Ich finde es ganz wichtig, auf Tierversuche zu verzichten. Es ist nur schade, dass es sehr oft schwer ersichtlich ist, wer an Tieren arbeitet und welche Firma nicht. Das sollte unbedingt auf den Produkten deutlich lesbar sein.

goshe • 16.04.2019 - 15:41 Uhr

❤️

Frosch24 • 16.04.2019 - 15:43 Uhr

Ich finde es toll, dass keine Tierversuche mehr durchgeführt werden. Macht weiter so!
Ich bin auch dafür, dass es deutlich lesbar auf den Produkten vermerkt wird.

Ghipsy86 • 16.04.2019 - 15:48 Uhr

Mir ist es auch wichtig das Produkt die ich kaufe nicht an Tieren getestet werden. Mir is aber zusätzlich auch die Umwelt wichtig und ich versuche auf Produkte mit Mikroplastik zu verzichten leider wird man hier auch oft als Verbraucher verarscht weil nicht draufsteht das Mikroplastik enthalten ist oder es wird einfach anders genannt.

socke04 • 16.04.2019 - 16:14 Uhr

Ich versuche darauf zu achten, es gibt so viele tolle Produkte, so das man gut auf Produkte mit Tierversuchen verzichten kann

VanSab2012 • 16.04.2019 - 16:17 Uhr

Ich versuche auf jeden Fall darauf zu achten, dass die Hersteller der Produkte auf Tierversuche verzichten. Das ist auch ein guter Grund, um L'oreal zu kaufen!

YvyPearly • 16.04.2019 - 16:23 Uhr

Ich selbst habe ein Hund und hatte allerlei Kleintiere Mäuse Hamster u.s.w jedes lebt und hat eine seele ,bitte Welt lasst mensch und Tier am Leben mit Barmherzigkeit

Rumpelerna • 16.04.2019 - 16:33 Uhr

Eigentlich sollte es selbstverständlich sein, dass sämtliche Marken auf Tierversuche verzichten. Es ist völlig unnötig.

Fraulippi • 16.04.2019 - 17:09 Uhr

Es ist mir schon wichtig, dass ich auf Produkte achte, die nicht an Tieren getestet sind. Auch Tiere haben eine Seele und Gefühle

mimileon • 16.04.2019 - 17:54 Uhr

Ich finde es auch sehr wichtig, darauf zu achten, ob Firmen Tierversuche durchführen oder nicht.
Leider glaube auch ich, es ist nicht immer so einfach das zu überblicken.

Tess7 • 16.04.2019 - 17:54 Uhr

Ich finde es gut. Aber habe noch nicht darauf geachtet. Meistens weiss man es ja eh nicht.

Blueeyes2875 • 16.04.2019 - 18:41 Uhr

Ich achte da sehr darauf und kaufe keine Produkte mit Tierversuchen. Schön das ihr das auch so seht.

isabellepf • 16.04.2019 - 19:11 Uhr

Ich achte mittlerweile verstärkt darauf das weder die Marke noch das Produkt mit Tierversuchen in Verbindung gebracht wird. In der heutigen Zeit finde ich es auch angemessen das Tiere nicht mehr darunter leiden müssen und an ihnen erprobt wird. Leider gibt es aber immernoch Tierversuche die einfach anders betitelt oder ganz verschwiegen werden. Für mich ist so etwas ein absoluter Vertrauensbruch. Aber es ist für mich beruhigend wenn Loreal schon seit Jahren sich gegen Tierversuche einsetzt und alternativen geschaffen hat. Hut ab.

TESTMITGLIED88 • 16.04.2019 - 19:15 Uhr

Ich finde, dass es immer noch eher undurchsichtig für Verbraucher ist, ob Tierversuche für bestimmte Produkte durchgeführt wurden. Ich bin jedenfalls gegen Tierversuche. Schön, wenn es L’Oréal ein Anliegen ist, sich damit nicht zu rühmen. :) Damit passen doch die Produkte und ich sehr sehr gut zusammen :D

Julka • 16.04.2019 - 19:15 Uhr

Ich finde es sehr gut, dass L'Oreal auf Tierversuche verzichtet und durch Erfindung der "künstlichen" Haut einen sehr guten neuen Ansatz der Forschung gefunden hat.

jiaogulan • 16.04.2019 - 19:23 Uhr

Mir liegt der Tierschutz am Herzen. Mir ist bewusst, das ich nicht immer beim Kauf der Produkte darauf achten. Deshalb würde ich mir wünschen, das es ein strengeres Gesetz gibt

itsmestephanie • 16.04.2019 - 20:25 Uhr

Ich finde es sehr gut, da ich stehts auf Produkte ohne Tierversuche achte

nathee • 16.04.2019 - 20:27 Uhr

Kosmetik ohne Tierversuche ist für mich ein Muss und eine Selbstverständlichkeit. Lobenswert, dass L' Oreal das recht früh erkannt hat bzw. scheinbar früher als andere umgesetzt hat.

Team | Markenjury • 17.04.2019 - 16:27 Uhr

@nathee: Vielen Dank für Ihr Kompliment! Wir hoffen Ihnen gefällt diese ganz besondere Markenjury-Aktion und Sie können gerne Fragen stellen, falls etwas unklar sein sollte! ❤ 👋

Emmi006 • 16.04.2019 - 20:40 Uhr

Ich finde es sehr gut, dass sich L'Oreal dafür einsetzt, dass Tierversuche abgeschafft werden und ich hoffe, dass das auch in China bald gelingt.
So gefällt mir L'Oreal viel besser und ich werde Produkte von L'Oreal in Zukunft öfter kaufen.

Team | Markenjury • 17.04.2019 - 16:18 Uhr

@Emmi006: Schön, dass Sie einige Erkenntnisse aus den Blogposts mitnehmen konnten und L'Oréal Paris Sie positiv überzeugt hat! ❤ 👋

katthi • 16.04.2019 - 20:52 Uhr

Zugegeben, darauf lege ich weniger Wert als auf die Wirkung des Produkts.

Shorty86 • 16.04.2019 - 20:57 Uhr

Ich denke in der Zukunft wird das ein immer größeres Thema, da sich immer mehr Menschen mit diesen Themen auseiandersetzen. Ich selber achte auch darauf. Nur leider kann man oft noch nicht so leicht erkennen, welche Marke z.B. Tierversuche durchführt und welche darauf verzichtet.

Sonnenkind0507 • 16.04.2019 - 21:01 Uhr

Ich finde es toll das keine Tiere darunter leiden müssen. Ich selber hatte einen Hund und wenn ich vorstellen würde bei ihm würde so was getestet oder gar verwendet werden dreht sich mir der Magen um. Aber sind ja noch andere Tiere da bei denen auch nicht gemacht werden sollte, die Tierchen haben es nicht verdient. Ich wusste es nicht so genau ob das es verboten ist. Deshalb war es mir auch Wichtig das ich meinen Hund nicht beim Tierarzt lassen wollte. Zum Glück konnte ich ihn bei meinen Kindern im Garten begraben. Ich verwende schon lange Produkte von L Oreal und werde sie auch weiter benutzen weil ich sehr zu Frieden bin.

Doreeni87 • 16.04.2019 - 21:32 Uhr

Ich achte sehr darauf. Je natürlicher desto besser. Und nachhaltig sollte es sein.

orleane • 16.04.2019 - 21:40 Uhr

Ich war mir bisher nicht bewusst, daß l´Oréal so engagiert gegen Tierversuche vorgeht. Gerade fremde Märkte unterliegen ja nicht unseren Gesetzen. Umso großartiger, daß Ihr Euch dafür einsetzt auch in China Alternativen zu etablieren.

Sternkind • 16.04.2019 - 22:14 Uhr

Tierversuche in Verbindung mit kosmetischen Produkten...ein absolutes no go!!!

Jacky92 • 16.04.2019 - 22:20 Uhr

Ich muss ehrlich gestehen, dass ich gar nicht bewusst darauf achte. Wenn ich mir eine Creme kaufe, die auch gern etwas mehr kosten darf, dann möchte ich davon ausgehen können, dass der Hersteller dies automatisch macht.

vesalia • 16.04.2019 - 22:26 Uhr

Auch ich habe mir noch keine Gedanken über Tierversuche in der Kosmetikindustrie gemacht. Aber es ist richtig und wichtig, sich damit genauer zu befassen.

annaphilip • 16.04.2019 - 22:46 Uhr

Ich bin ein Tiere-Freund. Achte immer

Seeyou • 16.04.2019 - 22:51 Uhr

Ich achte beim Kauf auf Tierversuchsfreie Produkte.
Es freut mich das L’Oréal in Ländern in denen noch keine Einsicht herrscht sich so stark engagiert alternative Test-Methoden zu etablieren.

kugelmotte • 16.04.2019 - 22:57 Uhr

Ich achte auch nicht bewusst darauf, erwarte aber bei hochwertigen Markenprodukten, dass der Hersteller darauf achtet und es für selbstverständlich hält.

Lola17 • 16.04.2019 - 23:41 Uhr

Für mich ist es ein absolutes no go kosmetische Produkte (oder generell Produkte) an Tieren zu Testen!!

Happyfamily • 17.04.2019 - 00:54 Uhr

Ich kaufe auch lieber Produkte, wo keine Tierversuche hinter stehen. Ich finde aber, dass ich das als Verbraucher nicht unbedingt erkenne.

JK • 17.04.2019 - 01:00 Uhr

Mir sind die tatsächlich genutzten Inhaltsstoffe viel wichtiger als ein mögliches Einsätzen gegen Tierversuche. Daher achte ich beim Kauf von neuen Produkten grundsätzlich in erster Linie auf die Inhaltsstoffe und erst dann auf auf Cruelty Free Standards.

Chrima • 17.04.2019 - 06:59 Uhr

Es ist toll, dass sich L'Oreal so gegen Tierversuche in China stark macht

kako69 • 17.04.2019 - 07:33 Uhr

An Tieren Produkte testen....N E I N

Schnitti84 • 17.04.2019 - 08:26 Uhr

Wenn ich genau weiß das eine Marke Tierversuche macht, versuche ich diese zu vermeiden u habe mich auch schon ganz bewusst dagegen entschieden. Leider weiß man nicht bei jeder Marke Bescheid. So eine Recherche als 0815-Bürger würde ja leider nie enden....

Roan83 • 17.04.2019 - 08:52 Uhr

Ich würde mir hier mehr Transparenz wünschen! Leider ist es für den Endverbraucher nicht immer ersichtlich!

naze • 17.04.2019 - 10:08 Uhr

Ich bin gegen Tierversuche. Es handelt sich hierbei um Lebewesen. Deshalb achte ich auf Produkte ohne Tierversuche.

Team | Markenjury • 17.04.2019 - 17:21 Uhr

@naze: Die Sicherheit und Gesundheit der L'Oréal Kunden steht für sie an erster Stelle. Genauso liegt ihnen die Unterstützung des Tierschutzes sehr am Herzen.
Lange bevor in der Gesellschaft das Thema Tierversuche diskutiert wurde und es gesetzliche Regelungen gab, hat sich L’Oréal für die Entwicklung alternativer Testmethoden eingesetzt. So haben die Teams in L'Oréals Laboren menschliche Haut nachgebildet und seit 1979 als alternative Testmethode zu Tierversuchen eingesetzt.
Seit 1989 verzichtet L’Oréal komplett auf den Einsatz von Tierversuchen an Kosmetikprodukten, 14 Jahre bevor dies gesetzlich gefordert wurde. Auch Inhaltsstoffe werden heute nicht mehr an Tieren getestet. Diese Richtlinie wird ausnahmslos umgesetzt.
Allerdings gibt es für L’Oréal, wie auch für alle anderen Kosmetik-Unternehmen, eine Ausnahme: In China führen die Gesundheitsbehörden für einige Produkte oder Inhaltsstoffe Tierversuche durch. L’Oréal setzt sich seit über 10 Jahren gegenüber den chinesischen Behörden und wissenschaftlichen Einrichtungen für die Anerkennung alternativer Testmethoden ein. Dadurch war es möglich, dass bereits seit 2014 bestimmte Produkte wie Shampoos, Duschgele oder Make-up Produkte, die in China hergestellt und verkauft werden, nicht mehr an Tieren getestet werden müssen. Unser Ziel ist, dass Tierversuche aus den Regelungen für die Kosmetikindustrie komplett ausgeschlossen werden.
Weitere Informationen, sowie die Antworten auf häufig gestellte Fragen, finden Sie hier: http://www.loreal.de/nachhaltigkeit/loreal-answers/das-thema-tierversuche

super4 • 17.04.2019 - 10:15 Uhr

Ich finde es gut, dass Loreal ein Verfahren entwickelt hat ohne Tierversuche auszukommen. Leider finde ich auf den wenigsten Kosmetikprodukten einen Hinweis auf "ohne Tierversuche" - also muss man dann davon ausgehen.

AnnyElfe • 17.04.2019 - 11:09 Uhr

Leider weiß man nie zu 100% ob tatsächlich nicht an Tieren versucht wird. Man kann sich nur auf die Marke verlassen. Wenn ich aber bei einer Marke höre, dass diese an Tieren testen, dann kaufe ich nichts mehr davon.

Team | Markenjury • 17.04.2019 - 17:17 Uhr

@AnnyElfe:Die Sicherheit und Gesundheit der L'Oréal Kunden steht für sie an erster Stelle. Genauso liegt ihnen die Unterstützung des Tierschutzes sehr am Herzen.
Lange bevor in der Gesellschaft das Thema Tierversuche diskutiert wurde und es gesetzliche Regelungen gab, hat sich L’Oréal für die Entwicklung alternativer Testmethoden eingesetzt. So haben die Teams in L'Oréals Laboren menschliche Haut nachgebildet und seit 1979 als alternative Testmethode zu Tierversuchen eingesetzt.
Seit 1989 verzichtet L’Oréal komplett auf den Einsatz von Tierversuchen an Kosmetikprodukten, 14 Jahre bevor dies gesetzlich gefordert wurde. Auch Inhaltsstoffe werden heute nicht mehr an Tieren getestet. Diese Richtlinie wird ausnahmslos umgesetzt.
Allerdings gibt es für L’Oréal, wie auch für alle anderen Kosmetik-Unternehmen, eine Ausnahme: In China führen die Gesundheitsbehörden für einige Produkte oder Inhaltsstoffe Tierversuche durch. L’Oréal setzt sich seit über 10 Jahren gegenüber den chinesischen Behörden und wissenschaftlichen Einrichtungen für die Anerkennung alternativer Testmethoden ein. Dadurch war es möglich, dass bereits seit 2014 bestimmte Produkte wie Shampoos, Duschgele oder Make-up Produkte, die in China hergestellt und verkauft werden, nicht mehr an Tieren getestet werden müssen. Unser Ziel ist, dass Tierversuche aus den Regelungen für die Kosmetikindustrie komplett ausgeschlossen werden.
Weitere Informationen, sowie die Antworten auf häufig gestellte Fragen, finden Sie hier: http://www.loreal.de/nachhaltigkeit/loreal-answers/das-thema-tierversuche

Casper112 • 17.04.2019 - 11:14 Uhr

Tierversuche sind absolutes No Go. Ich verzichte auf jegliche Produkte, die mit solchen Tests in Verbindung gebracht werden

Nach oben