L’Oréal Paris hautnah!

Mit Unterstützung von & & &

12.04.2019 - 12:00 Uhr Team | Markenjury

EpiSkin – für eine Welt ohne Tierversuche

Schon vor vierzig Jahren rekonstruierte L’Oréal menschliche Haut im Labor, um Tests an Tieren zu vermeiden. 1989 war schließlich ein Meilenstein erreicht: Seitdem verzichtet das Unternehmen komplett auf den Einsatz von Tierversuchen bei Kosmetikprodukten - 14 Jahre bevor dies gesetzlich gefordert wurde.

EpiSkin Forschung bei L’Oréal Paris

L’Oréal Forschung

Bei der Entwicklung alternativer Methoden zur Sicherheitsbewertung von Kosmetika leistete L’Oréal Pionierarbeit und hat seit über 30 Jahren eine Vorreiterrolle. Insbesondere die Entwicklung des EpiSkin-Verfahrens ermöglicht es, die Wirksamkeit und Sicherheit von Kosmetikprodukten ohne Einsatz von Tieren zu testen. Bei EpiSkin handelt es sich um eine Nachbildung der Epidermis, also der äußeren Zellschicht der Haut. Zudem hat die L’Oréal Forschung auch die Cornea (äußere Augenhaut) sowie weitere Schleimhäute rekonstruiert und damit von den Behörden anerkannte, alternative Testverfahren etabliert. Entsprechend der europäischen Gesetzgebung hat L’Oréal 2013 auch Tests von Inhaltsstoffen an Tieren endgültig eingestellt.

Weltweites L’Oréal Paris Engagement

Weltweites L’Oréal Engagement

L’Oréal testet keinen seiner Inhaltsstoffe an Tieren und ebenso keines seiner Produkte. Die Produkte werden jedoch auch in China verkauft. Die dortigen Behörden verlangen für bestimmte Produkte immer noch Tierversuche und führen diese eigenständig durch. Aufgrund der Präsenz auf dem chinesischen Markt kann L’Oreal besser dazu beitragen, auch diese Tierversuche abzuschaffen. Denn das Unternehmen setzt sich vor Ort sehr stark dafür ein, dass alternative Testmethoden anerkannt werden. So wird der Großteil der Produkte, wie z. B. Make-up und Shampoos, die L’Oréal in China verkauft, bereits nicht mehr an Tieren getestet. Zudem hat das Unternehmen im Jahr 2014 ein EpiSkin-Center in Shanghai eröffnet, wo die rekonstruierte Haut produziert werden kann, um In-vitro-Sicherheitstests als Alternative zu den Tierversuchen zu entwickeln. L’Oréal stellt diese Technologie auch den chinesischen Behörden zur Verfügung.

Wie sehr achten Sie bei Ihrer Kaufentscheidung darauf, dass eine Marke Verantwortung übernimmt – z. B. beim Thema Tierschutz?


1227 Kommentare

goeksel • 13.04.2019 - 14:57 Uhr

Ich finde es super das Loreal ohne Tierversuche testet und ich versuche auch so gut es geht nur solche Produkte zu kaufen.

Mulefa • 13.04.2019 - 15:08 Uhr

Für Kosmetikprodukte darf es einfach keine Tierversuche mehr geben, alle Grundstoffe sind ausreichend ausgetestet und es gibt genug Alternativen. Das ein Globalplayer wie Loreal keine Tierversuche mehr ausführt, sollte selbstverständlich sein. Vielleicht kann Loreal ja seine Marktmacht nutzen, um auch die Tierversuche in China zu unterbinden, z.B. unter Androhung von Lieferstopps, oder geht dann doch der Profit über alles...?

Schlappohr • 13.04.2019 - 15:08 Uhr

Transparenz und eine Welt ohne Tierversuche finde ich super wichtig! Jetzt ist nur die Frage: wie testet ihr denn sonst?

nucky • 13.04.2019 - 15:13 Uhr

Tierversuche gehen mal gar nicht. Tiere sollten nicht ausgebeutet werden, damit der eitle Mensch schön sein kann. Die Menschen, die in Tierversuchlaboren arbeiten möchte ich mal gerne fragen, wie sie nachts ruhig schlafen können. Ich achte auf jeden Fall darauf, dass nicht an Tieren getestet wurde, manchmal gucke ich sogar auf der Website der jeweiligen Marke nach. Ist keine Auskunft zu finden, kaufe ich das Produkt wahrscheinlich auch nicht. Transparenz und Ehrlichkeit sind von seiten der Marke auf jeden Fall sehr wichtig für mich.

WarriorPrincess • 13.04.2019 - 15:16 Uhr

Ich versuche vermehrt darauf zu achten nur mehr Produkte zu kaufen welche keine Tierversuche durchführen. Ich find es toll das Loreal darauf verzichtet!

SuleyMania • 13.04.2019 - 15:19 Uhr

Ich versuche wenn möglich Produkte von Firmen zu benutzen, die sich von Tierversuchen distanzieren. Das ist in dem unüberschaubaren Produktdschungel gar nicht so einfach. Fehlende Transparenz, schlechte Deklaration erschweren das Ganze. Nicht jeder möchte lange Recherchen im Internet auf sich nehmen, bevor er ein Produkt kauft. Man muss seinen Favoriten in der Kosmetikindustrie vertrauen können. Eure derzeitige Aktion ist nicht nur hoch interessant, sondern auch sehr bemerkenswert. Respekt Loreal !

Selina222 • 13.04.2019 - 15:25 Uhr

Ich muss sagen, das ich in den letzten Jahren, vermehrt darauf achte, ob Kosmetikfirmen, auf Tierversuche verzichten, genauso halte ich das mit den Inhaltsstoffen. Ich denke es geht auch ohne, so das weder Tiere, noch Menschen, schaden davontragen, nur weil "das" neueste oder innovativste Produkt auf den Markt kommt, für das man auch noch bezahlt. Ganz großes Lob an Loreal, das auf Tierversuche verzichtet wird. Von mir ein Daumen hoch.

Team | Markenjury • 15.04.2019 - 15:34 Uhr

@Selina222: Vielen Dank für Ihr nettes Kompliment und Ihr großes Interesse an dieser Markenjury-Aktion! 😊 ❤

erikika • 13.04.2019 - 15:33 Uhr

Kosmetik ohne Tierversuche muss einfach sein. Es gibt heutzutage glaube ich genug Möglichkeiten dies zu testen. Ich würde auf alle Fälle nix von einer Firma kaufen, wenn ich es wüsste. L'Oréal verzichtet darauf und das ist gut.

Barbiegirl • 13.04.2019 - 15:37 Uhr

Tierversuche sind etwas sehr schlimmes. Die Tiere können sich ja nichtmal wehren und werden zudem noch schlecht gehalten. Aber die Alternative an Menschen zu testen ist leider auch etwas schwierig. Ich finde die Erfindung des EpiSkin super, aber frage mich inwieweit man es mit unserer Reaktion der Haut gleichstellen kann. Eine Reaktion von Inhaltsstoffen können ja nicht nur auf der Haut stattfinden, sondern bei Allergien auch durch Symptome wie zB Niesen. Und ich finde es super das L’Oréal diesen Weg eingeschlagen hat bevor es Staatlich verlangt wurde! Wie sich der Chinesische Markt entwickeln wird interessiert mich sehr!

Phinchen • 13.04.2019 - 16:08 Uhr

Es ist schön und vor allem beruhigend zu wissen, dass L'Oreal OHNE Tierversuche entwickelt und seine Produkte an der eigens entwickelten EpiSkin testet - DANKE dafür!

Karibikmaus • 13.04.2019 - 16:15 Uhr

Kosmetikprodukte nicht auf Tierhaut zu testen finde ich gut. Kann mir aber nicht vorstellen das auf einer nachgebildeten Epidermis Produkte so wirken wie auf einer lebenden Haut.

casandra1965 • 13.04.2019 - 16:15 Uhr

Es sollte heutzutage kein Wesen als Versuchsobjekt missbraucht werden! Dies ist für mich unabdingbar. Leider fehlt, wie schon oft erwähnt, die Transparenz. Danke für die Info. Trotz allem macht der Bericht zu China nachdenklich.

Ela04 • 13.04.2019 - 16:20 Uhr

Ich finde es sehr gut,das L`Oreal auf Tierversuche verzichtet. Es war bisher aber nicht so einfach zu sehen, wer Tierversuche macht und wer nicht. Vielen Dank dafür.

meli.p82 • 13.04.2019 - 16:40 Uhr

Früher war für mich das Wichtigste der Preis, aber jetzt ist es mir sehr wichtig, dass eine Marke Verantwortung übernimmt und ggf. zahle ich dafür auch mehr, wenn die Nachvollziehbarkeit, dass keine Tierversuche angewendet wurden, wirklich lückenlos ist.

daniv77 • 13.04.2019 - 16:44 Uhr

Für mich ist das das oberste Gebot. Ich möchte kein Produkt anwenden das mit Tierversuchen auf den Markt gebracht wurde bzw. hergestellt wurde.

Struppy-Berlin • 13.04.2019 - 16:48 Uhr

Tierversuche in der Kosmetik geht garnicht. In unserer modernen Welt gibt es mitlerweilen viele Ersatzstoffe und künstlich hergestellte Dinge das das nicht mehr sein muss.

nora-603 • 13.04.2019 - 16:49 Uhr

Kosmetik nicht an Tieren auszuprobieren würde ich unterstützen

leo56 • 13.04.2019 - 17:08 Uhr

Ich kaufe oft L’Oréal, weil ich weiß, dass hier keine Tierversuche unternommen werden. Bei anderen Herstellern ist das ift schwierig festzustellen. Und, mal ehrlich, im Geschäft online danach zu suchen, ist mir auch zu blöd. Deshalb nehme ich Produkte der Firmen, die ich kenne.

Suleyca • 13.04.2019 - 17:15 Uhr

Ich freue mich zu lesen, dass Loreal das Thema Tierversuche ernst nimmt und inovativ ist. Denn das erwarte ich heut zu Tage von einer renommierten Firma. Mich würde interesiieren wie teuer sind diese invitro Tests eigentlich im Gegensatz zum Tierversuch, zahlt sich das auch für Loreal aus, abgesehen vom ethischen und moralischen Aspekt? Gerade auch in China.... es wäre schön wenn man über den Fortschritt "ohne Tierversuche" informiert würde. Es wäre auch schön, wenn auf dem Produkt vermerkt würde, dass es ohne jegliche Tierversuche auskommt.

Team | Markenjury • 18.04.2019 - 15:38 Uhr

@Suleyca: L'Oréal Paris ist die Sicherheit der Verbraucher und der Schutz der Tiere wichtig. Deshalb investieren sie seit vielen Jahrzehnten große Summe in diesen Bereich. Übrigens plant L'Oréal Paris derzeit, mehr über Engagement auf ihre Produkte zu schreiben.

urmi08 • 13.04.2019 - 17:16 Uhr

Tierversuche in der Kosmetik müssen meiner Meinung nach wirklich nicht sein und mir ist es auch wichtig, dass meine Produkte nicht an Tieren ausprobiert wurden. Ich habe nach einem Artikel in einer Frauenzeitschrift gezielt meine Kosmetikprodukte auf die angegebenen Firmen umgestellt und bin damit sehr zufrieden.

Beppo1401 • 13.04.2019 - 17:22 Uhr

Ich finde es gut, hier Verantwortung zu zeigen und Alternativen einzusetzen, denn leider gibt es bei dem Tierverbotsgesetz immer noch Lücken.

Antje31 • 13.04.2019 - 17:30 Uhr

ich finde es gut das Loreal das Thema Tierversuche ernst nimmt, das sollten viel mehr Unternehmen machen. Denn heutzutage gibt es andere Alternativen

sonjasonne • 13.04.2019 - 17:33 Uhr

Ganz wichtig finde ich, dass keine der Inhaltsstoffe sowie der Produkte an Tieren getestet wird. Gut zu wissen, dass L‘Oreal seit 2013 die Tests an Tieren endgültig eingestellt hat.
Das EpiSkin Center in Shanghai, wo rekonstruierte Haut produziert werden kann und wo in-vitro-Sicherheitstests als Alternative zu Tierversuchen entwickelt werden. Das finde ich auch als ein grandioser Fortschritt für die Haut.

sunny25062002 • 13.04.2019 - 17:51 Uhr

Also ehrlich gesagt, habe ich den Aspekt der Verantwortung beim Kauf von Kosmetikprodukten nicht in den Vordergrund gestellt. Es ist aber auch nicht einfach, da nur bei ganz wenigen Produkten schon auf der Verpackung zu erkennen ist, ob der Hersteller ohne Tierversuche arbeitet. Da würde ich mir ein Hinweis oder Siegel auf der Umverpackung wünschen.

Fraggle • 13.04.2019 - 17:52 Uhr

Ich finde, dass heute jeder, egal ob ein Unternehmen oder eine Privatperson in der Pflicht steht Nachhaltig und Umsichtig zu handeln. Der Anspruch an eine gesunde und saubere Zukunft für nachkommende Generationen zu haben und sich dafür stark zu machen. Ich befürworte es sehr, dass Loreal diesen Weg geht. Das ist ein tolles Unternehmensplus und sollte dem Endverbraucher verdeutlicht werden. Wenn man danach sucht, dann findet man diese Info, aber nicht, wenn ich vor dem Ladenregal stehe. Werben Sie mehr damit, auch so sensibilisiert man Käufergruppen.

chrissi79 • 13.04.2019 - 18:01 Uhr

Ich achte sehr darauf, dass ich keine Produkte bzw. von Unternehmen kaufe die mit Tierversuchen in Verbindung stehen. Für mich sind Tiere genauso Lebewesen wie Menschen und an denen werden ja auch keine Versuche für Produkte durchgeführt.

RaZu1983 • 13.04.2019 - 18:09 Uhr

Seit geraumer Zeit beschäftige ich mich damit, welche meiner Kosmetikprodukte an Tieren getestet wurde. Leider Ist es nahezu unmöglich darüber ausreichende Informationen zu erhalten. Daher bin ich wirklich glücklich zu lesen, dass Loreal dahingehend eine wirklich innovative Lösung gefunden hat. Danke!

Valeris • 13.04.2019 - 18:16 Uhr

Ich wusste bisher nicht das L'Oréal seit langen Jahren menschliche Haut Nachbaut. Es freut mich dies zu wissen. Ich verwende sehr gerne eure innovativen Produkte die ohne Tierversuche auskommen.

florida • 13.04.2019 - 18:21 Uhr

Kosmetik ohne Tierversuche ist für mich das A und O. Dies sollte zur Regel werden. Ich achte beim Kauf sehr darauf.

fuchsmaja • 13.04.2019 - 18:37 Uhr

...super das ihr ohne Tierversuche testet, denn das sollte heutzutage selbstverständlich sein. Leider konnte ich beim Kauf noch nie erfahren ob die Produkte ohne Tierversuche ausgekommen sind. Dies sollte unbedingt deklariert werden.

Rehkitz • 13.04.2019 - 18:38 Uhr

Ich kaufe seit langem nur noch vegane Produkte, ohne tierische Inhaltsstoffe und ohne Tierversuche. Ich bin seit mittlerweile 25 Jahren Vegetarier, damals noch von fast allen belächelt oder ausgelacht. Ich bin froh, dass sich das heute alles geändert hat und mehr für eine Welt ohne Tierquälerei getan wird. Danke dafür

Blinzel • 13.04.2019 - 19:08 Uhr

Ich lege sehr viel Wert darauf,dass ich Produkte kaufe die ohne Tierversuche hergestellt werden.Leider sind nicht alle Firmen so transparent wie Loreal.

Marie01 • 13.04.2019 - 19:09 Uhr

Kosmetik ohne Tierversuche ist für mich sehr wichtig - sollte eigentlich selbstverständlich sein. Gut zu wissen, dass L'Oréal darauf verzichtet.

Mayhem • 13.04.2019 - 19:18 Uhr

Ich achte immer mehr darauf Kosmetika ohne Tierversuche zu kaufen. Inzwischen ist es mir sehr wichtig.

sugaontour • 13.04.2019 - 19:32 Uhr

Kosmetik ohne Tierversuche ist super. Nur sollte man sie vielleicht besser kennzeichnen, damit man sie sofort erkennt.

TomTom98 • 13.04.2019 - 19:34 Uhr

Leider ist es bei den wenigsten Firmen erkennbar, ob ihre Produkte tierversuchsfrei entwickelt werden. Es müsste für den Verbraucher besser erkennbar sein.
Deshalb finde ich es gut, dass L´Oréal auf Tierversuche verzichtet und das auch zum Thema macht.
Nur wenn darüber gesprochen wird, beschäftigen sich die Kunden mit einem Thema und es kann sich etwas ändern.

Team | Markenjury • 15.04.2019 - 14:33 Uhr

@TomTom98: Genau dies war der Grundgedanke dieser besonderen Markenjury-Aktion. Wir freuen uns, dass Ihnen die Idee gefällt und Sie dabei sind! Weiterhin viel Spaß beim Mitidiskutieren! ❤ 👋

Timekiller • 13.04.2019 - 19:47 Uhr

Richtig so! Nicht nur in Deutschland, sondern weltweit ohne Tierversuche!

eve135 • 13.04.2019 - 19:53 Uhr

Mir ist es wichtig, dass L'Oréal auf Tierversuche verzichtet.
Kein Tier sollte Leiden müssen, damit uns ein Fältchen erspart bleibt.
L'Oréal zeigt dass .es auch anders geht

MXx18 • 13.04.2019 - 19:56 Uhr

Leider viel zu wenig verbreitet aber schön, dass wenigstens ein paar Unternehmen darauf achten.

Raziele666 • 13.04.2019 - 20:05 Uhr

Ich versuche soweit wie möglich darauf zu achten und Google auch gerne mal nach Informationen.
Leider ist es sehr mühsam und nicht immer erkenntlich ob Tierversuche durchgeführt werden.
Im Zweifelsfall kaufe ich eine andere Marke.

Sonii • 13.04.2019 - 20:16 Uhr

Es sollten viel mehr Firmen umsteigen. Das Problem ist das andere Länder noch weniger darüber informieren und wir die Produkte hier auch kaufen.

Mauzi12345 • 13.04.2019 - 20:18 Uhr

Ic/ bin auch gegen Tierversuche! Ich weiß nicht, was sich der Mensch einbildet, über ein anderes (schwächeres) Lebewesen und Urteilen und an ihm Versuche vorzunehmen für seinen eigenen Vorteil.

peaches07 • 13.04.2019 - 20:28 Uhr

Ich finde es super, das L’Oréal auf Tierversuche verzichtet! Ein weiterer Grund dafür,die Produkte zu kaufen!

muschelhro • 13.04.2019 - 20:34 Uhr

Für mich muss kein Tier misshandelt werden. In meiner tiefsten Vergangenheit gab es keine Informationen dazu. Heute bin ich aber auch davon überzeugt, dass sich nur wenige Leute darüber Gedanken machen und sich vor dem Kauf von Kosmetik sich über die Herstellung informieren.
Ich selbst kann mir auch nicht vorstellen, irgendwo im Geschäft zu stehen und erst einmal ins Internet zu gehen.
Es wird immer auf die weggeschminkten Falten der alternden Prommis hingewiesen, vielleicht man mehr eine andere Art von Werbung initiieren.
Vielleicht eine Entspannungszone im Kosmetikbereich. Es gibt ein Wasser oder Kaffee und auf einem Bildschirm läuft eben eine ganz spezielle Werbung.

Team | Markenjury • 15.04.2019 - 14:37 Uhr

@muschelhro: Toll, dass Sie sich so viele Gedanken zu diesem Thema machen und tolle Ideen haben! Wir wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß bei dieser besonderen Markenjury-Aktion! ❤ 👋

Baermann • 13.04.2019 - 20:50 Uhr

Für mich soll auch kein Tier für Versuche herhalten,aber beim Kauf von Kosmetika weiss man ja vorher wirklich nicht,ob die Firma Tierversuche macht.Ehrlich gesagt, hab ich mich bis jetzt nicht vor einem Kosmetikkauf darüber informiert.Das soll sich ändern.Von LÒreal bin ich jetzt informiert und find es gut.

fabiane • 13.04.2019 - 20:54 Uhr

Ich versuche drauf zu achten,, leider ist nicht jede Firma dazu bereit sich hinter den Kulissen zu schauen, . Was ich auch ganz erbärmlich finde wenn man Firmen anschreibt und man bekommt keine Antwort. Also kaufe ich diese Produkte auch nicht mehr,, genauso finde ich es schlimm wenn die Umverpackung noch mal in Folie eingepackt wird. Mir ist es wichtig, dass L'Oréal auf Tierversuche verzichtet und finde es auch sehr gut da wir hinter den Kulissen schauen dürfen

radcat • 13.04.2019 - 20:56 Uhr

Ich möchte keine Produkte kaufen,die mit Tierversuchen entwickelt werden.Für die menschliche Schönheit darf kei Tier leiden. Pflegeprodukte sind für uns wichtig, aber nicht für jeden Preis.

Maggie99 • 13.04.2019 - 20:57 Uhr

Leider ist bei vielen Herstellern schwer zu erkennen, ob die Produkte ohne Tierversuche hergestellt worden sind. Daher spielt immer auch das schlechte Gewissen mit...

Equal • 13.04.2019 - 21:12 Uhr

Wozu Tierversuche? Die sind heutzutage nicht mehr notwendig, wie die Biohersteller beweisen. Schön, dass auch L´Oreal mit auf den Zug gesprungen ist. Doch hoffentlich erstreckt sich diese Verantwortung auch auf andere Umweltbereiche und ist nicht nur Greenwashing.

Nellynow • 13.04.2019 - 21:21 Uhr

Ohne Tierversuche...große Klasse.

Nach oben