Die 14-Tage-Kur mit dem 2-Phasen-Effekt

In Kooperation mit

FAQ

Antworten auf häufige Fragen zur Markenjury-Aktion mit Basica Intensiv Kur.

Allgemeine Fragen

Warum gibt es bei der Basica Intensiv-Kur zwei Darreichungsformen?

Für die optimale Aufnahme der Mikronährstoffe in der Basica Intensiv-Kur ist es notwendig, einige von ihnen getrennt voneinander einzunehmen. Zu diesem Zweck werden verschiedene Darreichungsformen gewählt. Trinkampulle und Kapseln enthalten die Mineralstoffe, Spurenelemente und Vitamine zur Aktivierung des Stoffwechsels am Tag. Das Trinkgranulat sorgt abends mit basischen Mineralstoffen und wertvollen Spurenelementen für die Regeneration in der Nacht.

Wie und wann sollen die einzelnen Portionen eingenommen werden?

Die Ampulle mit den Kapseln nehmen Sie am besten nach dem Frühstück früh morgens oder am Vormittag ein (nicht auf nüchternen Magen). Die Kapseln mit etwas Flüssigkeit schlucken und anschließend den Inhalt der Trinkampulle einnehmen. Das Trinkgranulat sollte abends zwischen dem Abendessen und der Nachtruhe eingenommen werden.

Was ist zu tun, wenn eine Portion vergessen wurde?

Haben Sie aus versehen eine Portion für morgens oder abends vergessen, setzen Sie die Einnahme einfach fort (nicht zusätzlich zu der regulären Portion einnehmen). Die vergessene Portion nehmen Sie dann einfach am Ende der 14-Tage-Kur morgens bzw. abends ein.

Kann die Basica Intensiv-Kur wiederholt werden?

Ja, Sie können die Basica Intensiv-Kur wiederholen. Eine Intensiv-Kur dauert 14 Tage. Zwischen den Kur-Durchgängen sollte versucht werden, durch eine basenreiche Ernährung die Säurebelastung gering zu halten. Informationen dazu, welche Nahrungsmittel basisch und welche Säurebildens sind, können Sie in der Basica Intensiv-Kur Kundenbroschüre nachlesen.

Was müssen Diabetiker beachten?

Eine Tagesportion der Basica Intensiv-Kur liefert morgens 0,4 BE und abends 0,1 BE. Insgesamt 0,5 BE pro Tagesportion.

Welche Zutaten enhält die Basica Intensiv-Kur?

Die Basica Intensiv-Kur ist frei von Lactose, Jod und Gluten. Die Kur setzt sich aus folgenden Zutaten zusammen: Wasser, Traubenzucker, Kaliumcitrat, Natriumcitrat, Säuerungsmittel Citronensäure, Magnesiumcitrat, Säuerungsmittel Milchsäure, Maltodextrin, Aromen, Calciumcarbonat, Natriumhydrogencarbonat, Magnesiumoxid, Calciumascorbat, Ascorbinsäure, Gelatine, Maisstärke, Niacin, Trennmittel Talkum, pflanzliches Fett gehärtet, Emulgator Mono- und Diglyceride von Speisefettsäuren, Konservierungsstoff Kaliumsorbat, Eisencitrat, Trennmittel Siliciumdioxid, Calciumpantothenat, Thiaminmononitrat, Zinkcitrat, Riboflavin, Pyridoxinhydrochlorid, Süßstoff Sucralose, Farbstoff Beetenrot, Mangangluconat, Kupfercitrat, Zinkoxid, Farbstoffe Titandioxid und Eisenoxide, Cyanocobalamin, Folsäure, Biotin, Chromchlorid, Natriummolybdat, Natriumselenit, Cholcalciferol.

Ist es normal, dass sich mein Urin gelb verfärbt?

Ja. Für die Gelbfärbung des Urins ist das hochdosierte Vitamin B2 verantwortlich. Die Gelbfärbung ist unbedenklich und verschwindet nach Beendigung der Kur.